Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Industrie unter dem Deckmantel von Industrie 4.0 führen dazu, dass Unternehmen sich mehr denn je Gedanken um mögliche Effizienz- und Produktivitätssteigerungen im eigenen Betrieb machen müssen. Verbunden mit dem Trend, die Produktion wieder zurück in Hochlohnländer zu holen, ergibt sich dadurch ein steigender Bedarf an ausgeprägtem Methodenwissen im Bereich der Prozessplanung und –gestaltung. Mit der IIM LEAD Factory verfolgt das IIM Institut zwei Strategien: Zielgerichtete Ausbildung von Studierenden, aber vor allem auch die maßgeschneiderte Weiterbildung von bereits in der Industrie tätigen Personen.

Konzept

Das Konzept ist modular aufgebaut, sodass unterschiedliche Trainingsinhalte beliebig miteinander kombiniert werden können. Die Inhalte der Trainings orientieren sich an den Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen des Instituts in den Bereichen des Industrial Engineerings (Arbeitsplatzgestaltung und Ergonomie, Arbeitszeitermittlung, Lean Production), des Logistikmanagements („Just in Time“- Materialbereitstellung, Layoutplanung) und der betrieblichen Energieeffizienz (industrielles Energiemanagement). In der kleinmaßstäblichen Lernfabrik kann anhand der Montage des TU Graz Scooters, eines Tretrollers welcher aus ca. 60 Einzelteilen besteht, realitätsnah praktische Erfahrung gesammelt werden. Ausgangszustand ist zunächst ein suboptimaler Montageprozess, der Schritt für Schritt optimiert wird. Durch die ständige Messung spezifischer Indikatoren wie der Durchlaufzeit oder der Produktivität, werden die erzielten Verbesserungen sichtbar gemacht. In der anschließenden Diskussion mit den Trainingsteilnehmern wird gemeinsam versucht, die in der LEAD Factory realisierten Verbesserungen auf das entsprechende Unternehmen zu transferieren.

Studierende haben die Möglichkeit die LEAD Factory im Rahmen der Lehrveranstaltung "Lernfabrik" kennenzulernen. Anmeldungen hierfür erfolgen über das TUGonline-System.

Trainings

Das IIM Institut bietet vier Standardtrainings an, aus welchen Unternehmen das für sie am besten geeignete auswählen können. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, entsprechende Trainings auch individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen. Diesbezüglich nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit dem LEAD Factory Projektleiter, DI Hugo Karre unter hugo.karre@tugraz.at auf.

Folgende Standard Trainings werden am IIM Institut angeboten:

  • Teambuilding (Lean Grundlagen, Zusammenarbeit im Team)
  • Lean Basics (Lean Grundlagen, 5S, SOPs, Qualität, Create your own Future State)
  • Lean Advanced (Lean Basics, zusätzlich Value Stream Mapping und Best Practice Future State)
  • Lean Expert (Lean Advanced, zusätzlich Kanban und Shopfloor Management Boards)
  • Forschung in der LEAD Factory


    Das Institut für Industriebetriebslehre und Innovationsforschung (IBL) wurde 1970 als Teil der Fakultät für Maschinenenbau und Wirtschaftswissenschaften (TU Graz) gegründet. Im Jahr 1979 übernahm Prof. Josef W. Wohinz die Nachfolge von Hans Hinterhuber, dem ersten Institutsvorstand, und prägte das Institut für die nächsten 32 Jahre. 2005 übernahm Prof. Wohinz die Kuration des Studienprogramms Production Science and Management (PSM), sowie des gleichnamigen Instituts, beides in Kooperation zwischen der Magna International Inc. und der TU Graz gegründet. Seit 2011 ist Prof. Christian Ramsauer Institutsvorstand des IBL und Kurator des PSM. 2017 wurden die beiden Institute IBL und PSM, unter der Leitung von Prof. Ramsauer, zum Institut für Innovation und Industrie Management (IIM) fusioniert. Für mehr Informationen über unsere aktuellen Forschungsgebiete besuchen Sie unsere Homepage iim.tugraz.at.


    Aktuell laufen einige Forschungsprojekte in der IIM LEAD Factory welche sich im Kontext von Industrie 4.0 bewegen. So zum Beispiel:

  • Gestensteuerung im Bereich industrieller Wertschöpfungsprozesse
  • Technologieunterstütztes Lernen und Training
  • Einsatz von modernen wearable-Technologien zur Produktivitätssteigerung
  • RFID als Basistechnologie zur Prozessverbesserung
  • Big Data im industriellen Umfeld
  • Methodik zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen im Bereich Industrie 4.0
  • Publikationen im Bereich Industrie 4.0

    Einige der Zwischenergebnisse sind in folgenden Publikationen vorgestellt:

  • Ramsauer, C.: Industrie 4.0 – Die Produktion der Zukunft. - in: WING-Business (2013) , S. 6 – 12
  • Kleindienst, M.; Micheu, H.-J.: Lernfabrik zur praxisorientierten Wissensvermittlung - Moderne Ausbildung im Bereich Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften. - in: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (2014) 06, S. 403 – 407
  • Kleindienst, M.: Teaching energy efficiency hands on in the learning factory. - in: 4th International Conference & Workshop REMOO "Energy Infrastructure Development". Ljubljana am: 12.11.2014
  • Kleindienst, M.; Zeininger, H.: Assistance systems in manufacturing - Another step towards industry 4.0. - in: FSI Annual Project Meeting. Graz am: 28.10.2014
  • Kleindienst, M.: Die IBL Lernfabrik: Effizienz - Die Grundlage der Produktion in Europa?. - in: Lange Nacht der Forschung. am: 04.04.2014
  • Zeininger, H.; Kleindienst, M.; Pröll, M.: Assistenzsysteme als Problemlöser der Produktion - Innovative Technologien zur Optimierung zukünftiger Produktionssysteme. - in: Industrie Management 2/2015 – IN PRESS
  • Kleindienst, M.; Ramsauer, C.: Der Beitrag von Lernfabriken zu Industrie 4.0 - Ein Baustein zur vierten industriellen Revolution bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. - in: Industrie Management 3/2015 – IN PRESS
  • Something went wrong... Unable to load map... Please try to enable javascript

    Kontaktieren Sie uns

    Wenn Sie Interesse an einer Kooperation oder Fragen haben, treten Sie mit uns in Kontakt.

    Your message was sent, thank you!